Lago Maggiore Centovalli Rennrad

Rennrad-Touren im Piemont
Rennrad-Touren im Piemont
europaradtouren.de
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Runde durch Centovalli, Val Cannobina und am Lago Maggiore

Tourendaten
Streckenlänge: 89 km
Aufstieg gesamt: 1.545 m
Fahrzeit (netto): 4 h 26 min
v Ø (netto): 20,1 km/h
Höhenprofil
Vormittag
Mittag
Nachmittag
Abend

Höchsttemperatur bei 19°C

Beschreibung, Tour gefahren am 14.03.2014 (Freitag)

Die hier beschriebende Rundstrecke beginnt an einem gebührenpflichtigen Parkplatz am Ufer des Lago Maggiore im Ort Minusio. Wir starten unsere Tour über den flachen Ufer-Radweg bis nach Locarno. Dann durchqueren wir die Stadt und gelangen auf die Straße, die ins Centovalli führt.  Es geht mit wechselnder Steigung aufwärts. Ebenfalls durch das Tal fährt bei imposanter Streckenführung die bekannte Centovallibahn. Die Züge sind recht häufig unterwegs, so dass man einige zu sehen bekommt. Hinter Camedo erreichen wir die Landesgrenze und fahren aus der Schweiz nach Italien ins Val Vigezzo. Weiter geht es durch das Tal aufwärts über den Wallfahrtsort Re (mit schöner Wallfahrtskirche) nach Malesco. Hier zweigen wir links ab, verlassen das Val Vigezzo und erreichen nach weiterer Bergfahrt einen Scheitelpunkt. Es folgt eine lange Abfahrt - mit ein paar kleinen Gegensteigungen - durch das Val Cannobina bis an das Ufer des Lago Maggiore bei Cannobio. In Cannobio fahren wir eine Schleife, um uns die Altstadt mit Hafen und schöner Uferpromenade anzusehen. Weiter geht es meist flach aussichtsreich dem See entlang bis Brissago. Hier zwiegen wir links ab auf eine steile und aussichtsreiche Nebenstraße.  Wir erreichen einen Scheitelpunkt und fahren dann ein Stück abwärts bis in das malerisch gelegene Ronco sopra Ascona. Im Ort stehen Palmen und im Frühjahr sieht man im Hintergrund den See und die schneebedeckten Berge. Über eine Nebenstraße geht es nochmal ein Stück aufärts und dann wieder abwärts bis Locarno. Durch die Stadt gelangen wir zu einer weitere Bergstrecke zur malerisch gelegenen Wallfahrtskirche Madonna del Sasso. Anschließend fahren wir wieder abwärts nach Locarno. Wir erreichen das Seeufer und folgen dem Radweg zurück zum Parkplatz in Minusio.

Landschaft: Die gesamte Strecke ist überwiegend landschaftlich sehr reizvoll

Verkehr: Überwiegend mäßig Verkehr, außer auf den Straßen in der Nähe von Locarno

In der Nähe: Radtouren mit dem Rennrad am Comer See

Bild 1: Start der Tour am Seeufer bei Minusio
Bild 2: Intragna im Centovalli
Bild 3: Viadukt der Centovallibahn
Bild 4: Viadukt der Centovallibahn bei Camedo
Bild 5: Wallfahrtskirche in Re
Bild 6: Uferpromenade in Cannobio
Bild 7: Cannobio
Bild 8: Ronco sopra Ascona
Bild 9: In Ronco sopra Ascona
Bild 10: Madonna del Sasso, Locarno
Zurück zum Seiteninhalt